NOTFALLTELEFON: 0171 1943482

Abmahnung der Breuer Lehmann Rechtsanwälte wegen einer Markenrechtsverletzung “b.right”

Die Kanzlei Breuer Lehmann Rechtsanwälte Partnerschaft mbB aus München vertritt die Interessen eines Mandanten. Dieser bietet auf einer Internetseite im Bereich Fitness und Ernährungsberatung Dienstleistungen unter der Bezeichnung “b.right” an, u.a. auch Nahrungsergänzungsmittel. “b.right” sei des Weiteren umfassend markenrechtlich geschützt, wobei der Mandant Inhaber der Wortmarken (Registernummern 30 2016 100 283 und 302020105177) sei.

Zu dem Inhalt der Abmahnung:

Die konkrete Abmahnung richtet sich an eine Person, die ebenfalls über eine Internetseite Nahrungsergänzungsmittel vertreibt. Diese habe Nahrungsergänzungsmittel unter der Bezeichnung “B-Right” angeboten, beworben und vertrieben. Durch die große Ähnlichkeit der Bezeichnungen sei von dem Abgemahnten gegen die Markenrechte verstoßen worden. Dies stelle eine Verletzung i.S.d. §14 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG dar und würde somit für den Mandanten Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüche gem. §14 Abs. 2, Abs. 4, §19 MarkenG begründen.

Forderungen der Abmahnung:

Zur Vermeidung einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird von dem Abgemahnten durch die Kanzlei Breuer Lehmann die Abgabe einer vorformulierten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gefordert sowie die unverzügliche Einstellung des Angebotes von identischen und/oder ähnlichen Waren unter der Bezeichnung “B-Right”.

Was können Sie tun, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben?

Sollten Sie von einer Abmahnung betroffen sein, bleiben Sie ruhig und erteilen Sie keine leichtfertigen Auskünfte. Nehmen Sie keinen Kontakt auf, unterschreiben und zahlen Sie nicht. Zunächst sollte geprüft werden, ob eine Verpflichtung überhaupt besteht. Wenn Sie auch von einer Abmahnung betroffen sein sollten, lassen Sie sich gern beraten und melden Sie sich per Mail oder Fax unter Beifügung der Abmahnung.