NOTFALLTELEFON: 0171 1943482

Anwälten Baumgarten Brandt

Mahnbescheid / Klagen wegen Babysitter Wanted durch Baumgarten Brandt / KSM GmbH

Die Anwaltskanzlei Baumgarten Brandt forderte in den ursprünglichen Abmahnungen einerseits die Abgabe einer strafbewehrten – d.h. weitere Urheberrechtsverletzungen vorbeugend unter Geldstrafe stellenden – Unterlassungserklärung, als auch die Zahlung von Schadensersatz sowie die Abgeltung der durch die Abmahnung entstandenen Anwaltskosten. Eine außergerichtliche Erledigung der Angelegenheit bot die Kanzlei Baumgarten Brandt gegen Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 765,- Euro an.

Weiterlesen

Sieg gegen Baumgarten Brandt vor dem AG Leipzig

Warum anders als in anderen Zivilprozessen den Beklagten, die naturgemäß von den Umständen der Entstehung eines solchen Films und der Übertragung der Rechte keine Kenntnis haben, ein einfaches bestreiten nicht zugebilligt werden sollte erschließt sich nicht und diese Auffassung wird auch nicht dadurch richtiger, dass offenbar andere Gerichte sie teilen.

Weiterlesen

Kanzlei Baumgarten Brandt nimmt Klage der CONDOR zurück wegen fehlender Zustellung im Mahnverfahren

  Die Kanzlei Baumgarten Brandt hat in der Vergangenheit regelmäßig eine Vielzahl von Abmahnungen im Auftrag der KSM GmbH an Betroffene verschickt und zuletzt die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 765,- Euro gefordert. Bei Nichtzahlung wurde sodann die CONDOR Gesellschaft für Forderungsmanagement GmbH eingeschaltet, welche Zahlungsaufforderungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen mit bereits deutlich erhöhten Beträgen (ca. 1.200,- Euro) verschickte. In einem nächsten Schritt wurde wiederum die Kanzlei Baumgarten Brandt…

Weiterlesen

Rätselhaft: Kanzlei Baumgarten Brandt nimmt Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides zurück

  Die Kanzlei Baumgarten Brandt hatte in der Vergangenheit eine Vielzahl von Abmahnungen im Auftrag der KSM GmbH an Betroffene verschickt und zuletzt regelmäßig die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 765,- Euro gefordert. Bei Nichtzahlung wurde sodann die CONDOR Gesellschaft für Forderungsmanagement GmbH eingeschaltet, welche Zahlungsaufforderungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen mit bereits deutlich erhöhten Beträgen verschickte, bevor im nächsten Schritt ein Mahnbescheid wiederum von der Kanzlei Baumgarten Brandt beim…

Weiterlesen