NOTFALLTELEFON: 0171 1943482

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung des IDO e.V. wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung des IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. aus Leverkusen im Auftrag ihrer Mitglieder aus dem Bereich Online-/eBay-Shopbetreiber für Haushaltswaren wegen einer angeblich fehlerhaften Widerrufsbelehrung. Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit welcher ein Verstoß wegen angeblich irreführender Angaben zur Transportgefahr und wegen fehlender Pflichtinformationen zum Speichern von Vertragstexten sowie einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung des Online-Shopbetreibers gerügt wird. Hierdurch soll der Betroffene…

Weiterlesen

Hinweise zu wettbewerbsrechtlicher Abmahnung der Wettbewerbszentrale München wegen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung (PAngV)

  Uns erreichen Hinweise zu wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen der Wettbewerbszentrale aus München wegen angeblichen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung (§ 2 PAngV). Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit welcher ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung (PAngV) durch das Nichtangeben eines Grundpreises und gerügt wird. Was wird vom Empfänger eines Abmahnschreibens gefordert? Die Wettbewerbszentrale soll einerseits die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, als auch die Zahlung der durch die Abmahnung…

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei Bode & Partner im Auftrag der Order Online USA, Inc. wegen Fehlens wesentlicher Merkmale in der Produktbeschreibung sowie Verstoßes gegen die sog. “Button-Lösung”

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Anwaltskanzlei Bode & Partner aus Hamburg im Auftrag der Order Online USA, Inc. wegen angeblichen Fehlens wesentlicher Merkmale in der Produktbeschreibung sowie Verstoßes gegen die sog. "Button-Lösung".   Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der vorwiegend Online-Shop-Betreiber betroffen sind. Gerügt wird einerseits das angebliche Fehlen wesentlicher Merkmale in der Produktbeschreibung, wie die Angabe zu Inhaltsstoffen, chem. Zusatzstoffen, Volumina und Herkunftsland.…

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei Brodauf im Auftrag von Elif Cengiz wegen einer veralteten Widerrufsbelehrung

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Anwaltskanzlei Brodauf aus Hannover im Auftrag von Elif Cengiz wegen einer angeblich fehlerhaften/veralteten Widerrufsbelehrung. Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der vorwiegend Online-Shop-Betreiber, die Erotikartikel (Sextoys u.a.) über das Internet vertreiben, betroffen sind. Gerügt wird eine angeblich fehlerhafte bzw. veraltete Widerrufsbelehrung in den AGB des Online-Shopbetreibers. Was wird vom Empfänger eines Abmahnschreibens gefordert? Die Anwaltskanzlei Brodauf fordert einerseits die Abgabe…

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei Spiske & Maisch im Auftrag des Herrn Thomas Russer wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung und unzulässiger Verwendung der 40,- Euro Klausel

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei Rainer Spiske & Gerd Uwe Maisch aus Süßen im Auftrag des Herrn Thomas Russer wegen einer angeblich fehlerhaften Widerrufsbelehrung und der unzulässigen Verwendung der 40,- Euro-Klausel. Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der vorwiegend Online-Shop-Betreiber, die Sportartikel über das Internet vertreiben, betroffen sind. Gerügt wird eine angeblich fehlerhafte Widerrufsbelehrung in den AGB des Online-Shopbetreibers sowie die unzulässige Verwendung der…

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei Saroglakis im Auftrag der Birnex e.K (Inh. Ismet Polat) wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Kanzlei Apostolos Saroglakis aus München im Auftrag der Birnex e.K., Inhaber Ismet Polat wegen angeblichen Verwendens einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung. Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der vorwiegend Online-Shop-Betreiber, die EDV Hard- und Software über das Internet vertreiben, betroffen sind. Gerügt wird eine angenblich fehlerhafte Widerrufsbelehrung in den AGB des Online-Shopbetreibers. Was wird vom Empfänger eines Abmahnschreibens gefordert? Die Anwaltskanzlei Saroglakis fordert…

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung des VSLW e.V. wegen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung (PAngV) sowie einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung

  Uns erreicht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung des VSLW e.V. Verein zum Schutz des Legalen Wettbewerbs aus Duisburg im Auftrag eines ihrer Mitglieder aus dem Bereich Online-/eBay-Shopbetreiber für Kfz-Pflege- und Reinigungsprodukte wegen angeblichen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung (§ 2 PAngV) sowie einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung. Vorliegend handelt es sich um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit welcher einerseits ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung (PAngV) durch das Nichtangeben eines Grundpreises und andererseits eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung…

Weiterlesen