NOTFALLTELEFON: 0171 1943482

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung des RA Gereon Sandhage im Auftrag der Marlen und Swen Sachse GbR wegen Werbung mit “Original”

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung des RA Gereon Sandhage im Auftrag der Marlen und Swen Sachse GbR wegen Werbung mit "Original". Uns erreichte eine Anfrage wegen einer Abmahnung des Rechtsanwalt Gereon Sandhage aus Berlin im Auftrag der Marlen und Swen Sachse GbR wegen Werbung mit "Original" Der Rechtsanwalt Gereon Sandhage vertritt die Interessen der Marlen und Swen Sachse GbR und verschickte für sie nun eine Abmahnung, welche sich an einen Online-Händler richtete. Gerügt…

Weiterlesen

Die Prinz & Partner Rechtsanwälte mahnen im Auftrag der Firma Dabes Egyptian Imports

Die Prinz & Partner Rechtsanwälte mahnen im Auftrag der Firma Dabes Egyptian Imports Uns erreichen Hinweise auf eine Abmahnung der Prinz & Partner Rechtsanwälte aus Hamburg im Auftrag des Firma Dabes Egyptian Imports wegen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht. Die Prinz & Partner Rechtsanwälte vertreten die Interessen der Firma Dabes Egyptian Imports. Im konkreten Fall wird dem Abgemahnten der Vorwurf gemacht, bei "Performances" auf sozialen Plattformen ( Social-Media) für verschiedene Tabakerzeugnisse, u.a.…

Weiterlesen

Abmahnung Lorraine Media GmbH/ www.models-week.de

Abmahnung Lorraine Media GmbH/ www.models-week.de Uns erreicht eine Abmahnung der Lorraine Media GmbH wegen eines Werbe- und Anzeigenauftrages auf der Seite www.models-week.de   Die Firma Lorraine Media GmbH, mit Sitz in Berlin, betreibt eine Internetseite namens "www.models-week.de" auf dieser Seite wird damit geworben den Weg zu ebnen für eine Zukunft als Model oder eine ähnliche Karriere. Die Firma wirbt damit eine neue Kontaktmöglichkeiten zu Modescouts, Fotografen und Agenturen zu bieten.…

Weiterlesen

Werbung für Elektrogeräte nur mit Typenbezeichnung (Urteil OLG Stuttgart)

  OLG Stuttgart, Urteil v. 17.01.2013 – 2 U 97/12   Das OLG Stuttgart hat im Sinne des Verbraucherschutzes entschieden, dass das Werben mit Elektrogeräten ohne die konkrete Typenbezeichnung irreführend ist. Ein Händler für Elektrohaushaltsgeräte hatte für Produkte in einem Prospekt geworben. Dabei hatte er die Marke, den Preis und einige Daten zur Leistung des Gerätes angegeben, nicht jedoch die genaue Typenbezeichnung. Das OLG Stuttgart sah – wie das Landgericht…

Weiterlesen

Werbung auf facebook für Unternehmen durch Mitarbeiter nicht erlaubt LG Freiburg, Beschl. v. 31. Juli 2013

Ein Angestellter eines Autohauses hat bei facebook auf eine Aktion seines Arbeitgebers aufmerksam gemacht. Daraufhin wurde der Arbeitgeber von der Wettbewerbszentrale abgemahnt – zu Recht, wie das Landgericht Freiburg (12 O 83/13) meinte. Der Mitarbeiter hatte in seinem facebook-Account das Bild von einem VW gepostet und dazu die Aktion „Einmaliges Glück“ des Autohauses, bei der es um einen Nachlass bei bestimmten Neuwagen ging. Der Arbeitgeber wusste davon nichts. Das aber…

Weiterlesen

BGH: Penny darf mit Pippi werben

  Die Erbengemeinschaft von Pippi-Langstrumpf-Erfinderin Astrid Lindgren, die Saltkråkan AB, hatte den Discounter Penny auf Schadensersatz verklagt, weil dieser 2010 in einer Werbung junge Frauen in Pippi-Kostümen auf Fotos zeigte. Hierbei handelte es sich um Karnevalskostüme. Das Landgericht Köln sah es ähnlich wie die Klägerin: Die Fotos stellten unfreie Bearbeitungen gem. § 23 UrhG [http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__23.html] dar. Denn in der Gesamtbetrachtung seien die eigenschöpferischen Züge der literarischen Figur Pippi Langstrumpf deutlich…

Weiterlesen

Nur Fehlvorstellung bei einem erheblichen Teil der Verbraucher ist Irreführung BGH I ZR 202/10, Urteil v. 08. März 2012

In der Entscheidung des BGH vom 08.03. ging es um die 2007 von Karstadt auf dessen website getätigte Behauptung, das Unternehmen sei Marktführer im Sortiment Sport. Hiergegen setzte sich die INTERSPORT-Gruppe zur Wehr und klagte gegen Karstadt vor dem Landgericht München I auf Unterlassung (4 HK O 18422/07), u.a. mit der Begründung, dass ihre Fachgeschäfte 2005/2006 einen höheren Umsatz erzielt hätten als Karstadt. Sowohl das Landgericht als auch das Oberlandesgericht…

Weiterlesen